Weißbrot die Zweite

Ja ja... ich weiß, habe erst vor kurzem ein Weißbrotrezept verbloggt, aber meine liebe Arbeitskollegin hat mir dieses Rezept zur Verfügung gestellt und ich habe es natürlich direkt ausprobiert und es ist noch besser, als das andere Rezept. Es lässt sich nämlich besser schneiden und ist saftiger - deswegen muss ich es euch unbedingt vorstellen und ihr werdet es nicht bereuen, wenn ihr es ausprobiert...

Dieses Rezept wird es jetzt definitiv (auf Grund von meinen Jungs :-)) öfter bei uns geben.

Ich muss ja zugeben, bin ja mehr der Körnertyp, aber das Brot mit frischen Tomaten und Salz und Pfeffer....ein Traum - so locker und frisch, einfach köstlich und wenn es noch leicht warm ist, dann kann man sich nicht zurückhalten.

Habe das Rezept im Thermi hergestellt, es ist so schnell fertig, dass man sich die Mühe sparen kann, um zum Bäcker zu fahren - wer sagt, dass ihm Brot selber backen zu aufwendig ist, der hat noch nicht mit den richtigen Hilfsmitteln gearbeitet :-). Es ist total easy und das Ergebnis spricht für sich, probiert es aus!

Ihr könnt übrigens auch frische Kräuter in den Teig geben, oder ein paar Sonnenblumenkerne...schmeckt auch ganz hervorragend.


Zutaten

750 g Weizenmehl
2 Tl Salz
1 Würfel Hefe
50 g Rapsöl
250 g Milch
200 g Wasser lauwarm

Alle Zutaten zusammen in den Mixtopf vom TM5 geben und 3 Minuten Knetstufe.

Teig in eine Kastenform füllen - ich von Pampered Chef - und ca. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 220° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Brot 3 Mal schräg einschneiden und mit Wasser besprühen und ab in den Ofen und ca. 25-30 Minuten backen - auf die Bräunung achten und ggf. mit Alufolie abdecken.

Schmeckt auch noch am nächsten Tag super!

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Ergebnisse sendet...auch sehr gerne mit Foto.

Liebe Grüße eure
Backeline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen