Berliner aus dem Ofen


Berliner sind toll und frisch am allerbesten - wenn sie im frischen Fett ausgebacken wurden.

Kennt ihr das nicht auch, man freut sich auf dieses leckere Gebäck und hat dann leider noch den ganzen Tag etwas davon... das liegt oft daran, dass entweder das Fett nicht frisch war, oder es einfach zu fettig war. Ich habe eine schöne Alternative zur üblichen Herstellung - macht doch einfach eure Berliner selber im Ofen...keine Fettspritzer in der Küche, die Küche riecht nicht, sie duftet nur herrlich nach frisch Gebackenem und außerdem ist meine Variante nicht so kalorienhaltig :-).

Zutaten für 9 Stück

350 g Mehl 550
150 g Milch
50 g Zucker
20 g Hefe
2 EL Sanella
Prise Salz
1 Ei

Zucker
40 g Butter
Marmelade

Milch, Hefe, und Zucker in den Thermomix geben 37° Grad Stufe 1 für 2 Minuten, danach weiche Sanella, Mehl, Ei, und Salz zugeben und 7 Minuten auf Knetstufe kneten lassen - wirklich die Zeit einhalten.

Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 9 Stücke teilen und Kugeln formen. Auf ein Backblech geben oder so wie ich auf einen Stein von TPC und ca. 40 min. ruhen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ca. 12 min. backen.

In jedem Berliner mithilfe von einer Spritztülle Marmelade spritzen (ich Erdbeermarmelade und Orange) ca. 1 TL und die Butter im Topf verflüssigen und über die Berliner geben und anschließend in Zucker wälzen.

Abkühlen lassen und frisch genießen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen